Sprungziele
Inhalt

Das sind wir

Methodentage an der Ernst-Barlach-Schule

Die Trainingsschwerpunkte zur Förderung von Lern-, Methoden- und Kommunikationskompetenz (Stand März 2019)


Bis jetzt sind die Bausteine in den Jahrgängen 5 und 6 optimal fertiggestellt.
Unsere Trainingstage werden über das Schuljahr und die Klassenstufen verteilt systematisch durchgeführt. Anschließend wird das Erarbeitete fester Bestandteil des Unterrichts in allen
Fächern. Die Klassenleitung führt den jeweiligen Methodentag durch, so dass alle Schülerinnen und Schüler über diese wichtigen Kompetenzen verfügen.

Methodentage_2
Methodentage_2

Bilingualer Zweig

Mehr Englisch in Jahrgang 5/6

  • weil Kinder in dieser Altersstufe erfahrungsgemäß gern nachahmen, spielerischer lernen und spontaner reagieren.
  • weil ihnen im täglichen Leben vermehrt englische Begriffe begegnen.
  • weil die Weltsprache, auch in den Bereichen Wissenschaft, Technik, Industrie und Wirtschaft, Englisch ist.

Wir bieten sprachbegabten Schülern seit 1991 in einer der vier Eingangsklassen eine verstärkte Ausbildung in englischer Sprache an. Im Rahmen der Anmeldung berät die Schulleitung Eltern und Schülern hinsichtlich der sprachlichen Eignung für die Aufnahme in die bilinguale Klasse. Hierzu liegen auch den Grundschulen Kriterien vor, die Hilfestellung für die Übergangsberatung geben.
Für die Schüler der bilingualen Klassen haben die Jahrgänge 5 und 6 jeweils eine Wochenstunde zusätzlichen Englischunterricht zur Erweiterung des aktiven und passiven Wortschatzes. Der übrige Unterricht wird dabei nicht gekürzt.

Mehr Englisch ab Jahrgang 7

In der 7. Klasse wird Erdkunde phasenweise auf Englisch unterrichtet. Dafür steht eine zusätzliche Erdkundestunde pro Woche zur Verfügung.
In Klasse 8 wird auch der Geschichtsunterricht zur Intensivierung der Sprach- und Sprechfähigkeit mit 2 Wochenstunden in Englisch erteilt.
In der 9. und 10. Jahrgangsstufe werden Erdkunde und Geschichte jeweils mit 2 Stunden weitgehend in Englisch unterrichtet.
Alle 2 bis 3 Jahre begleiten Fremdsprachenassistenten für ein Jahr die Unterrichtstätigkeit der Fachlehrer.

Streitschlichter

AG Streitschlichtung

In der Streitschlichter AG lernt ihr Streitgespräche zu leiten, zwischen den Streitenden zu
vermitteln sowie Konflikte zu erhellen und zu lösen. Ihr seid nach der Grundausbil­dung
eigenständig für die Arbeit im Streitschlichterraum sowie auf dem Pausenhof ver­antwortlich und führt ebenfalls selbstständig Projekte mit Klassen durch.

Abgesehen von Theorie gibt es viel Praxis:

Arbeit im Streitschlichterraum, Streitschlichtertage, Projekt in Klasse 6, und und und.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhaltet ihr ein:
Zertifikat über die Ausbildung zum Streitschlichter.

Voraussetzungen für die Teilnahme:
Du solltest gerne mit anderen (jüngeren) Schülern arbeiten, auch außerhalb der Un­terrichtszeiten (siehe Termine). Hilfsbereitschaft, Verschwiegenheit, Engagement, Ein­fühlungsvermögen.
Teilnahme für Schüler der Jahrgänge 9 und 10.

Wichtig:
Die AG-Leitung behält sich das Recht vor, über Deine Teilnahme an der AG zu entschei­den, um sicherzustellen, dass die Rat suchenden Schüler nur von vertrauenswürdigen, engagierten Schlichterinnen und Schlichtern betreut werden.  

Hinweis:
Zu "Dienstzeiten" ist das Tragen der Streitschlichter-Armbinde Pflicht!

Beschwerdemanagement an der EBS

Beschwerdemanagement an der EBS_final
Beschwerdemanagement an der EBS_final

Mittagessen

Kiosk
Kiosk

Das Mittagessen an der Ernst-Barlach-Schule ist ein Angebot an die Schüler*nnen. Es gibt keine Verpflichtung zur Teilnahme am Mittagessen.

Das Mittagessen wird von der Firma Hofmann-Menüs bezogen. Die Gerichte werden täglich von den Schüler*innen in der ersten großen Pause (10.00 bis 10.20 Uhr) bestellt und bezahlt. Eine Übersicht der Gerichte wird auf einem Plakat abgebildet. Hier können die Schüler*innen die Gerichte auswählen.
Direkt an der Küche werden die Gerichte bestellt. Dafür erwerben die Schüler*innen Essensmarken. Der Preis für ein Mittagessen bewegt sich zwischen 2,50 € und 3,80 €.

Alternativ gibt es einen von Schülern*innen betriebenen Kiosk, der in den Pausenzeiten geöffnet ist und belegte Brötchen und Obst anbietet. Die Schüler*innen der Kiosk AG organisieren den Kiosk selbstständig.

Getränke:
In der Schule gibt es zwei Wasserspender. Die Schüler*nnen können einmalig eine Getränkeflasche am Kiosk (2 €) erwerben und diese jederzeit mit gekühltem stillen oder kohlesäurehaltigen Wasser auffüllen.

nach oben zurück